. .

AGB Hundesalon

Allgemeine Geschäftsbedingungen Hundesalon Hunde Palast


Alle Pflegebehandlungen an Hunden im Hundesalon Hunde Palast werden nach Maßgabe dieser AGB ausgeführt. Die Pflegebehandlungen werden mit dem Hundehalter abgesprochen. Der Preis hierfür richtet sich nach Pflegezustand- und aufwand, Rasse, verwendete Pflegeprodukte und individuellen Wünschen des Besitzers. Zeitverzögerungen durch Unruhe des Hundes werden als Mehraufwand in Rechnung gestellt.

Die Abholung des Hundes erfolgt durch den Auftraggeber persönlich. Abholung durch eine Fremdperson müssen vorab abgesprochen werden.

Die Bezahlung des Behandlungspreises wird bei Abholung des Hundes sofort in fällig. Bei sofortigen, objektiv nachvollziehbaren Reklamationen ist eine einmalige Nachbesserung zu gewähren.
 

Hundesalon Hunde Palast arbeitet nach Terminvereinbarung,  sollte der Kunde verhindert sein, bitte ich um Terminabsage (mindestens 24 Stunden vorher), damit der Termin neu vergeben werden kann. Wird der Termin nicht abgesagt, wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Frisier- bzw. Pflegepreises fällig.

Behandelt werden nur Hunde mit gültiger Haftpflichtversicherung. Der Halter haftet für entstandene Schäden durch seinen Hund während des Aufenthaltes im Hundesalon Hunde Palast an Personen, Sachen oder anderen Hunden und trägt die entstehenden Kosten hierfür.

Die Haftung von Hundesalon Hunde Palast beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Bei schuldhaft verursachten Schäden haftet der Hundesalon Hunde Palast im Rahmen der bestehenden Betriebshaftpflichtversicherung.
 

Gerichtsstand Wien

Weiter
Zurück